6 Nimmt Spielregeln

Veröffentlicht

Reviewed by:
Rating:
5
On 01.06.2020
Last modified:01.06.2020

Summary:

Go Wild Casino ausnutzen.

6 Nimmt Spielregeln

Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner. 6 nimmt! von Amigo - Regeln - das Kartenspiel von Amigo - Hier findest du: ♢ Spielregeln ♢ ausführlichen Test inkl. Bilder & Videos. Alle Versionen von 6 nimmt! in der Übersicht ✓ 6 nimmt! Spielanleitung & Review ✓ Nützliche Tipps & alternative Regeln & mehr auf planet-wild.com!

6 nimmt! von Amigo – Regeln

Wie werden die Karten zugeordnet? Jede ausgespielte Karte passt immer nur in eine Reihe. Es gelten folgende Regeln: 1. Regel: „Aufsteigende Zahlenfolge. 6 nimmt! von Amigo - Regeln - das Kartenspiel von Amigo - Hier findest du: ♢ Spielregeln ♢ ausführlichen Test inkl. Bilder & Videos. Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt.

6 Nimmt Spielregeln "6 nimmt!" - das Grundwissen Video

ᐅ 6 nimmt! von Amigo - Spielregeln \u0026 Spielbeschreibung - Kartenspiel

6 Nimmt Spielregeln Die genommenen Reihen bilden einen eigenen Stapel, Onlein Spiele zur Punktezählung dient. Gewinner ist am Ende Ig Metatrader unabhängig von der Spielvariante — immer der Spieler, der die meisten Punkte beziehungsweise die wenigsten Minuspunkte gesammelt hat. Die nächsten 3 Varianten Huge Slots hier. Spielregel Mehrsprachig. Am besten bewertet 1 Bingo Bingo Games ärgere Erstens muss immer numerisch aufsteigend Sport Tau werden, zweitens muss dabei immer an die Zahl angelegt werden, zu der die Differenz zum eigenen Plättchen am niedrigsten ist. Spielregel Griechisch. Eine Sonderkarte könnt ihr einsetzen, wenn ihr eine ausgespielte Zahlenkarte anlegen müsstet. Ab dem 5. Bei uns ein Dauerbrenner, der auch nach Jahren immer wieder mal auf den Tisch kommt. Klicken zum kommentieren.

6 Nimmt Spielregeln gehen 6 Nimmt Spielregeln - 6 nimmt! – Der Traum für alle Spieleabende

Alle Spieler 5dimes Moneygram eine beliebige Handkarte verdeckt vor sich ab.
6 Nimmt Spielregeln Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt. Wie werden die Karten zugeordnet? Jede ausgespielte Karte passt immer nur in eine Reihe. Es gelten folgende Regeln: 1. Regel: „Aufsteigende Zahlenfolge. Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf. Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner. Zum Inhalt springen. Nummernspiel ist ein Geschicklichkeit- und Wahrnehmungspiel, wobei jeder eine Das Grundspiel ähnelt dann noch sehr dem Kartenspiel-Vorgänger. Im zweiten Durchgang Gratis Spiele Download Vollversion es für die Spieler neue Zahlen- und Sonderkarten. Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt — die Seite mit dem blauen Hornochsen zeigt dabei nach oben. Danach werden die Karten aufgedeckt. Spielregel Litauisch. Der erste Durchgang endet, wenn alle Zahlenkarten Livescote wurden.
6 Nimmt Spielregeln Die Spielanleitung des Kartenspiels "6 nimmt!" ist recht einfach. Es ist ein taktisches Spiel für Spieler ab 10 Jahren, bei dem aber auch viel Glück gefragt ist. Sie sollten sich für dieses Spiel Zettel und Stift bereitlegen. Spielen Sie Ihre Karten geschickt aus. © Ruth_Rudolph / Pixelio. Ab der 6. Reihe befinden sich auch diese Sonderfelder mit den zwei blauen Karte im Spiel. Bedeutet konkret: sobald die Reihe aktiv ist, müssen alle Spieler zu Beginn jeder Runde zwei statt nur ein Zahlenplättchen verdeckt vor sich ablegen, aufdecken und anlegen%. - Eine Reihe mit 5 Karten gilt als komplette Reihe. Ist ein Spieler gezwungen, an diese Karte anzulegen, muss er s mtliche Karten der Reihe als Minuskarten vor sich ablegen. Also 6 nimmt! Seine Karte bildet dann wieder den Anfang in dieser Reihe.
6 Nimmt Spielregeln

Soll eine Karte ausgespielt werden, die niedriger ist als alle begonnenen Reihen, so muss sich der Legende Spieler optimalerweise den Stapel mit den wenigsten abgebildeten Ochsen aussuchen und diese auf einem Haufen bei sich sammeln.

Die ausgelegte Karte ist nun die neue Startkarte für die Reihe. Entsprechend der Höhe ihrer ausgewählten Zahlen legen nun auch die anderen Mitspieler an die Stapel an.

Wichtig ist, dass immer nur an den Stapel angelegt werden darf, bei welchem die Karte am nächsten dran ist.

Legst du die sechste Karte an einen Stapel, so wird diese Karte die neue Startkarte und alle fünf anderen Karten müssen auf deinen Kartenhaufen, welcher deine Ochsenfarm darstellt.

Wenn alle die gewählten Karten ausgespielt haben, so beginnt das Ganze von Neuem, denn alle Karten aus den Händen werden verspielt.

Der erste Durchgang endet, wenn alle Zahlenkarten ausgespielt wurden. Zählt eure Minuspunkte und notiert sie euch.

Den zweiten Durchgang bereitet ihr wie den ersten vor. Jeder von euch erhält gleich viele Sonderkarten maximal drei oder spielt mit denen aus dem ersten Durchgang weiter.

Die komplette Partie endet, wenn ihr alle Zahlenkarten ausgespielt habt. Danach zählt ihr eure Minuspunkte gezählt und rechnet sie den anderen zusammen.

Ist für euch das Spiel komplett neu, braucht ihr ebenfalls nicht lange, um die Regeln zu verstehen. Sofern Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern möchten z.

Erstens muss immer numerisch aufsteigend anlegt werden, zweitens muss dabei immer an die Zahl angelegt werden, zu der die Differenz zum eigenen Plättchen am niedrigsten ist.

Werden dabei Plättchen auf Sonderfelder gelegt, erhalten die Spieler bei grünen Hornochsen Pluspunkte und bei roten Hornochsen Minuspunkte.

Legt ein Spieler das letzte Zahlenplättchen einer Reihe ab, so muss er die Reihe nehmen. Das bedeutet, er erhält so viele Minuspunkte, wie Hornochsen auf allen Plättchen dieser Reihe abgebildet sind.

Mit dem eigenen Plättchen macht er dann eine neue Reihe auf. Mit den Glückskarten kommt die erste Variante in Spiel.

Erhält ein Spieler Minuspunkte und zieht sein Punktemarker beim Zurücksetzen über ein Feld mit einem Kleeblatt, dann darf er sich eine von zwei unterschiedlichen Glückskarten nehmen.

Je nach Zahlenplättchen kann es sich also durchaus lohnen, mal eine Reihe zu nehmen. Alle Felder sind nun Sonderfelder und aktivieren unterschiedliche Aktion.

Die Möglichkeit zum Pluspunkte sammeln ist auf den ersten Blick sehr überschaubar. Mittels Aktionskarten lässt sich das wieder in den Griff bekommen.

Denn wer die passende Aktionskarte besitzt, kann ein Zahlenplättchen auch mal am Anfang statt am Ende der Reihe anlegen, Felder auf dem Plan überspringen, eine Reihe komplett sperren oder ganz schnell auch mal das bereits ausgewähltes Zahlenplättchen gegen ein anderes austauschen.

Zuletzt kann man die Glückskarten auch mit der Profivariante spielen und so noch mehr Möglichkeiten zum Punkte sammeln ins Spiel integrieren.

Gewinner ist am Ende — unabhängig von der Spielvariante — immer der Spieler, der die meisten Punkte beziehungsweise die wenigsten Minuspunkte gesammelt hat.

Das 6 nimmt! Brettspiel kann in vier Varianten gespielt werden. Der folgende Aufbau beschreibt zunächst nur die Vorbereitungen für das Grundspiel.

Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt — die Seite mit dem blauen Hornochsen zeigt dabei nach oben. Die Zahlenplättchen werden verdeckt gemischt und ebenfalls verdeckt neben den Spielplan gelegt.

Vier Plättchen werden zufällig gezogen, aufgedeckt und auf das jeweils erste Feld der obersten vier Reihen auf dem Spielplan gelegt.

Diese legt er hinter seinen Sichtschirm und dreht sie um. Tipp: Für einen schnelleren Spielablauf und vor allem eine bessere Übersicht, sollte man die Zahlen numerisch auf- oder absteigend hinter dem Sichtschirm sortieren.

Ziel des Spiels ist es, die eigenen Zahlenplättchen auf dem Spielbrett in Reihen abzulegen und dabei so viele Punkte beziehungsweise so wenig Minuspunkte wie möglich zu sammeln.

Das Spiel läuft über mehrere Runden. Jede Runde besteht dabei immer aus denselben zwei Phasen. Zunächst wählt jeder Spieler geheim ein Zahlenplättchen hinter seinem Sichtschirm aus und legt es verdeckt vor sich ab 1.

Haben das alle Spieler gemacht, werden die Zahlenplättchen aufgedeckt und den Anlegeregeln folgend auf das Spielbrett gelegt 2. Je nach Ablagefeld werden dabei Sonderfelder aktiviert, die Auswirkungen auf den Spielzug des jeweiligen Spielers haben können.

Insgesamt Zahlenplättchen befinden sich im Spiel. Dabei ist jede Zahl zwischen 1 und genau einmal vertreten. Weiter befinden sich auf jedem Zahlenplättchen 1 bis 5 Hornochsen.

Jedes Plättchen kann also zu Plus- oder Minuspunkten führen. Bis jetzt ist ja noch nicht viel passiert, aber was passiert wenn eine Karte nach obigen Regeln nicht angelegt werden kann?

Dazu gibt es dann die folgende dritte Regel: - Kann eine Karte nicht angelegt werden, so nimmt sich der entsprechende Spieler eine beliebige Reihe z.

Seine Karte bildet dann die erste Karte in dieser Reihe. Schauen wir uns doch mal die zweite Runde an, diesmal haben die drei Spieler die Karten 5, 59, 63 vor sich ablegt.

Der Spieler mit der 5 muss zuerst anlegen, kann dieses aber auf Grund von Regel 1 nicht tun. Er entscheidet sich die zweite Reihe in diesem Fall nur eine Karte vor sich abzugeben, diese Karte wird am Ende für ihn als Minuspunkt gewertet.

Der Tisch sieht somit wie folgt aus: 80, - 5 - 47, 55, 57 - Nun werden noch die Karten 59 und 63 angelegt. Am Ende der zweiten Runde sieht der Tisch wie folgt aus: 80, - 5 - 47, 55, 57, 59, 63 - In diesem Fall muss der Spieler alle fünf Karten der entsprechenden Reihe auf seinen Minuspunktestapel legen.

Auch hier bildet seine ausgespielte Karte wieder den Anfang der neuen Reihe. Es werden so viele Runden gespielt, bis alle zehn Handkarten ausgespielt wurden.

Im Anschluss zählt jeder Spieler die Anzahl der Hornochsen auf den Karten, die sich auf seinem Minuspunktestapel befinden.

Die Summe der Hornochsen werden für jeden Spieler notiert. In diesem Fall gewinnt der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten.

Man muss bei 6 nimmt! Wer etwas taktieren möchte, kann es mit den beiden folgenden 6 nimmt! Bei drei Spielern wird dann mit den Kartenwerten 1 — 34 gespielt, bei vier Spielern mit den Werten 1 — 44, usw.

Alle übrigen Regeln des Grundspiels bleiben dabei verpflichtend. Zum Spielrundenbeginn werden alle Karten offen auf den Tisch gelegt.

Die verbliebenen vier Karten bilden die Anfänge der vier Reihen. Die übrigen Regeln des Grundspiels bleiben auch bei dieser Variante verpflichtend.

Der Amigo Verlag bewirbt 6 nimmt!

Das Spiel mit den Hornochsen! Einfach und schnell gelerntes Kartenspiel. Für 2 Spieler oder in geselliger Runde. Mit einem Wort: genial. Bei 6 nimmt! ist der. 6 Punktemarker (1 pro Spieler) 6 Sichtschirme (1 pro Spieler) Zahlenplättchen mit den Werten von 1 – und 1 – 5 abgebildeten Hornochsen; 2 Stoppschilder-Plättchen; 12 Glückskarten; 24 Aktionskarten; Ausführliche Spielregeln zum 6 nimmt! Brettspiel Spielvorbereitungen. Das 6 nimmt! Brettspiel kann in vier Varianten gespielt werden. 6 nimmt!: Schiebung von Wolfgang Kramer nach einer Idee von Rasmus Forntheil Diese Variante macht besonders viel Spaß, je mehr Leute mitspielen. Vor jedem Spielzug sucht sich jeder Spieler eine Karte auf seiner Hand aus, die er verdeckt an seinen linken Nachbarn weiter schiebt. Dieser nimmt die Karte erst dann auf seine. 6 nimmt wurde von Wolfgang Kramer entwickelt und erschien bei dem deutschen Spieleverlag Amigo. Spieler der tschechischen Version 6 bere! In den Folgejahren erschien das Spiel international und wurde in zahlreichen weiteren Versionen veröffentlicht. Ein „6 nimmt! – 25 Jahre“-Durchgang besteht immer aus zwei Spielzügen: eine Karte ausspielen oder eine Reihe nehmen. Beim Ausspielen der Karten wählt jeder eine Karte seines Handdecks und legt sie verdeckt vor sich ab. Sobald der Letzte seine Karte abgelegt hat, decken alle ihre Karten auf.

6 Nimmt Spielregeln 6 Nimmt Spielregeln Promotionen. - Spielzubehör von 6 nimmt!

Verlag: Amigo.
6 Nimmt Spielregeln

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „6 Nimmt Spielregeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.